Trockenfleisch selbstgemacht

Trockenfleisch

Naturkauartikel sind bei Hunden heiß begehrt. Und das mit gutem Grund: Kein anderer Kausnack schmeckt so köstlich und bietet so langen, knackigen Kauspaß wie Naturkauartikel. Keine Frage, die natürlichen Kauartikel bringen Hundeaugen zum Leuchten – und im Gegensatz zu Süßigkeiten oder Tischresten tun Hundehalter ihrem Liebling damit auch wirklich etwas Gutes.

Natur pur – und deshalb so gesund und unwiderstehlich lecker. Was gibt es schöneres als für seinen Liebling kleine Köstlichkeiten selber herzustellen?

Zutaten für selbstgemachtes Trockenfleisch:

– ca. 1kg mageres Fleisch (Pute, Huhn, Rind)
– Melitta „Cross & Fritt“ Backpapier
– Viel Zeit!

Das Fleisch in kleine, ca. 1 cm große Würfel schneiden. Fett abschneiden, da es schnell ranzig wird. Die Würfel dicht an dicht auf ein mit dem Backpapier belegtes Backblech legen.

Für 1 kg Fleisch benötigt man ca. 2 Backbleche. Das erste Backblech bei 150 Grad im nicht vorgeheizten Ofen ca. 1 – 1,5 Stunden backen, damit die Salmonellen abgetötet werden. Dann den Ofen auf 100°C runter stellen und einen dicken Holzkochlöffel in die Backofentür klemmen. So kann die Feuchtigkeit besser entweichen. Wenn sich das Volumen des Fleisches halbiert hat (nach ca. 2,5 – 3 Stunden), das Blech aus dem Ofen nehmen und dieselbe Prozedur mit dem zweiten Blech wiederholen. Dann das gesamte Fleisch auf ein Backblech legen (eventuell mit neuem Backpapier), und bei 100°C mit leicht geöffneter Backofentür weiter trocknen lassen.

Wenn das Fleisch auch innen hart ist, das Blech aus dem Ofen nehmen und weitere 24 h an der Luft nachtrocknen lassen, am besten unter Gaze, wegen der Fliegen. Das Trockenfleisch luftdicht und trocken aufbewahren. Es ist ca. ein Jahr haltbar. Aus 1 kg Fleisch werden ca. 300 g  Trockenfleisch. In einem Umluftherd geht das Trocknen am besten, man kann auch beide Bleche gleichzeitig in den Ofen geben. Dann aber öfters mal die Bleche tauschen!

Ohne künstliche Zusätze heißluftgetrocknet und auf diese Weise haltbar gemacht. Durch das schonende Herstellungsverfahren bleibt das Trockenfleich Naturkauartikel besonders aromatisch.

Alle Angaben ohne Gewähr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.