Hundeversicherung ?

Hundeversicherung 2

Mit einer Hundeversicherung können Hundebesitzer ihren Liebling absichern. Dabei muss man bei der Hundeversicherung zwischen einer Hundehaftpflicht und einer Hundekrankenversicherung unterscheiden. Beide Hundeversicherungen kommen für unterschiedliche Ansprüche auf.

Eine Hundehaftpflicht ist empfehlenswert
Eine Hunde-Versicherung wie die Hundehaftpflicht tritt immer dann ein, wenn der Hund einen Schaden verursacht hat. Hunde sind ebenso wie Kinder unberechenbar und lassen sich nicht ständig kontrollieren. Auch brave, sehr folgsame Hunde können Schäden verursachen. Ein Hund kann sich ebenso wie ein Mensch erschrecken und möglicherweise auf die Straße laufen und so einen Unfall verursachen. Ein freundlich gesinnter, aber stürmischer Hund kann ein Kind zu Boden werfen oder das Tier ruiniert teure Möbelstücke bei einem Verwandtenbesuch. Auch wenn der Hund zubeißt, müssen Hundehalter dafür aufkommen. Wenn Hundebesitzer keine Hunde-Versicherung haben, müssen sie mit ihrem eigenen Vermögen für den vom Hund verursachten Schaden aufkommen. Sind Personen durch den Hund zu Schaden gekommen oder wurden größere Gegenstände wie ein Auto beschädigt, kann die Schadenssumme schnell mehrere tausend Euro betragen. Eine Hunde-Versicherung schützt den Hundehalter somit vor größeren Vermögensschäden und so sollte eine Hundeversicherung für jeden Hund egal, welcher Rasse dieser angehört abgeschlossen werden.

Darauf sollten Hundebesitzer bei der Hundeversicherung achten
Eine Hunde-Versicherung kann auch eine Klausel beinhalten, die besagt, dass die Hundeversicherung nur dann für vom Hund verursachte Schäden aufkommt, wenn der Hund angeleint war. Diese Regelung gilt häufig für Hunde, die den sogenannten Kampfhunderassen zugeordnet werden. Hundebesitzer sollten beim Abschluss einer Hunde-Versicherung genau darauf achten, welche Bestimmungen gelten und wann die Hundehaftpflicht leistet. Oftmals setzen die Versicherungsgesellschaften in ihrer Hunde-Versicherung auch voraus, dass die im jeweiligen Bundesland geltenden Bestimmungen wie Maulkorbpflicht und Leinenzwang eingehalten werden. Manch eine Hundeversicherung kann auch eine Selbstbeteiligung beinhalten. Hundebesitzer sollten sich überlegen, ob sie eine Hunde-Versicherung mit oder ohne Selbstbeteiligung abschließen möchten. Bei Hunde-Versicherungen mit Selbstbeteiligung müssen Hundehalter zudem entscheiden, wie hoch diese sein darf.

Gut gerüstet mit der Hundekrankenversicherung
Ist der Hund krank und muss mit Medikamenten behandelt werden oder benötigt der geliebte Vierbeiner gar eine Operation, dann müssen Hundebesitzer ohne Hundeversicherung selbst dafür aufkommen. Es sei denn, der Hundebesitzer hat sich bereits zuvor für den Abschluss einer Hundekrankenversicherung entschieden. Bei Hunde-Versicherungen wie der Hundekrankenversicherung sollten Hundebesitzer genau darauf achten, welche Leistungen die Hundeversicherung enthält. Eine Hunde-Versicherung wie die Hundekrankenversicherung kommt in der Regel für die Kosten auf, die durch eine ambulante Tierarztbehandlung entstehen. Bei manchen Anbietern sind auch Impfungen und Wurmkuren in der Hundeversicherung mitversichert. Daneben gibt es noch eine spezielle Hunde-Versicherung wie die Hunde-OP-Versicherung. Diese Hunde-Versicherung tritt in Kraft, wenn der Hund operiert werden muss. Dank dieser Hunde-Versicherungen können sich Herrchen und Frauchen ganz der Genesung ihres Hundes widmen, ohne die Kosten im Blick halten zu müssen.

Hundeversicherungen vergleichen
Wer eine Hundeversicherung für seinen besten Freund abschließen möchte, sollte zuvor einen Vergleich machen. Bei einem Vergleich der verschiedenen Hundeversicherungen kommt es nicht nur auf den Preis der jeweiligen Hunde-Versicherung an, sondern auch auf die in der Hundeversicherung enthaltenen Leistungen. Pfoten-News empfiehlt allen Hundebesitzern, eine Hunde-Versicherung für ihren Hund abzuschließen, um sich und den Hund zu schützen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.